Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenpersonen → Günter Kunert
2017-10-21

Wer ist wer in der reformdiskussion? Namen, zitate, anmerkungen.

Kunert, Günter

titel

dr. h. c.

wohnort

D-25560 Kaisborstel

verweise

www.hanser.de/literatur/autoren/kunert.htm


biografie

geb. 6. 3. 1929, Berlin

schriftsteller (radio, film, fernsehen, opernlibretti, essayistische und erzählende prosa, gedichte)

1979 übersiedelung aus der DDR nach Westdeutschland

1981 mitglied: Akademie für Sprache und Dichtung


Zitate

Günter Kunert, Radio Bremen, bremen zwei, 13. 8. 2000

Ich rede von der sogenannten "Rechtsschreib­reform", diesem Attentat auf die der Sprache inhärente Vernunft. Für dieses Unter­nehmen "Schwach­sinn" bestand nicht die mindeste Not­wendigkeit […].

Reu., Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. 8. 2000

[…] sagte der Schrift­steller Günther Kunert […]. Jemand, der einen großen Teil seines Lebens in der DDR verbracht habe, fühle sich an diktato­rische Praktiken erinnert: Die Einführung der neuen Regeln wirke auf ihn wie ein Staats­streich. Wer damit einmal Erfolg habe, sei in Versuchung, der­gleichen zu wieder­holen. Der Coup der Kultusminister könnte auch andere dazu verleiten, ähnlich zu verfahren. Daher gehe es nicht nur um die Regeln der Recht­schreibung, sondern auch und vor allem um die Regeln der Demokratie. Er rufe allen Bürgern zu "wehret den Anfängen", sonst fänden sie sich unversehens in einer Halb-DDR wieder.