Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

Wer ist wer in der reformdiskussion? Namen, zitate, anmerkungen.

back übersicht

Wüster, Eugen

titel

prof. dr.


biografie

geb. 3. 10. 1898, Wieselburg (Niederösterreich)

gest. 29. 3. 1977, Wien

studium: elektrotechnik

begründer der modernen terminologiewissenschaft

förderer von esperanto und interlingua


bild: Österreichische nationalbibliotek

porträt


verweise

de.wikipedia.org/wiki/Eugen_Wüster
www.onb.ac.at/sammlungen/plansprachen/15577.htm


Zitate

Theodor Ickler, Mein Rechtschreibtagebuch, 10. 6. 2010

Der österreichische Sägenfabrikant Wüster war ein halb genialer und halb – na ja – sonderlings­hafter Amateur­linguist und hat versucht, die traditionellen Probleme der GKS durch radi­kalisierte Groß­schreibung zu lösen. Obwohl von Linguisten stark kritisiert, ist seine Vorlage leicht ab­gemildert in die Reform­vorschläge ein­gegangen, nachdem es mit der "gemäßigten Klein­schreibung" nichts geworden war (also etwa ab 1993).


Rolf Landolt, 2009-9-6