Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenbuchpublikationen → Wenn du mich frägst
2018-3-4

Wenn du mich frägst, macht das in keinster Weise Sinn!


autor

titel

Wenn du mich frägst, macht das in keinster Weise Sinn!

untertitel

Von der deutschen Sprache ihrem Niedergang.

verlag

riva (link zum buch: m-vg.de)

ort

München

datum

11. 9. 2017

auflage

1

isbn

978-3-7423-0251-9

ausstattung, umfang

broschiert, 176 s.

umschlag

umschlag

klappentext

Warum die deutsche Sprache ihren Niedergang erlebt? Zum Beispiel weil …

… die Happy Hour nicht jeden glücklich macht

… Media-Agencys so gern Ideas delivern

… wir unsere Dialekte nicht schützen

… man uns bei der Kaffeebestellung plötzlich duzte

… wir nicht so viel Mut besaßen wie die Franzosen

… das leider so ist vong Rechtschreibung her

auszüge

Ich sah meine E-Mails durch und bemerkte einen er­schreckenden Verzicht auf die Unter­scheidung von Groß- und Klein­schreibung. (S. 10)

Dieses dämliche Dehnungs-H zum Beispiel ließ sich beim besten Willen nicht wahr­nehmen, und auch der ordnungs­gemäße Gebrauch des scharfen S war mir ein einziges Rätsel. Aber darüber dachten wir Kinder nicht weiter nach, denn das waren nun mal die Regeln, die es ein­zuhalten galt — warum auch immer. Wir und auch unsere Klassen­lehrerin konnten nicht ahnen, dass wir eine der letzten Generationen waren, die noch richtig schreiben lernten. (S. 14)

inhalts­verzeichnis

Vorwort7
Weil ein Schweizer eine folgenschwere Idee hatte (leseprobe)13
Weil uns nach Halloween auch noch der »Black Friday« heimsuchte19
Weil man uns bei der Kaffeebestellung plötzlich duzte23
Weil die Kirche »Luther Activities« entdeckte29
Weil wir nicht so viel Mut besaßen wie die Franzosen35
Weil VW seine Wurzeln verleugnete41
Weil die Happy Hour nicht jeden glücklich machte49
Weil wir keinen Negerkuss mehr essen durften57
Weil ein Fernsehsender meinte, uns entertainen zu müssen65
Weil viele Zeitungen am falschen Ende sparten71
Weil Wellness die gute, alte Kur ersetzte77
Weil es selbst in Bayern keine Feuerwehrmänner mehr gab85
Weil die Kosmetikindustrie nur noch ein Bodyfeeling kannte91
Weil das Internet eine ganz hässliche Sprache kreierte99
Weil die Maus nicht im Pfeffer begraben lag105
Weil selbst eine Party noch lange kein Event darstellte111
Weil wir unsere Dialekte nicht schützten117
Weil Hipster ihre Haare lieber im Barbershop schneiden ließen123
Weil wir die Briefe nicht aufhoben, die wir bekamen129
Weil sogar Capri-Sonne umbenannt wurde135
Weil Sportreporter auf einmal Quatsch erzählten141
Weil Media-Agencys so gerne Ideas deliverten149
Weil manches Wort vom Grundsatz her keinen Sinn ergab155
Weil der Eismann doch keinen Respekt verdiente161
Weil ein gelbes Gesicht keine Kommunikation ersetzen konnte169
Quellen175