Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommen → buchpublikationen
nachgeführt 2. 8. 2017 , 21. 6. 2017

Buchpublikationen


A

: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der hochdeutschen Mundart. , cd-rom 4. 2002
: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der hochdeutschen Mundart. , digitalisierte ausgabe 2009
: Hindi is perfect, Urdu is messy: the discourse of delegitimation of Urdu in India. In: , Orthography as social action, , s. 103
: Intelligenz und Rechtschreibung. [Auszug aus: Das kleine rote schülerbuch.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 71f.
Augst, Gerhard: New trends in graphemics and orthography.
: Descriptively and explanatorily adequate models of orthography. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 2542
: Ein Pin-up-Girl an der Pinnwand? Zur orthographischen Integration des englischen Geminatenwechsels. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 1 bis 9.
Augst, Gerhard, und Schaeder, Burkhard: Rechtschreibreform: eine Antwort an die Kritiker.

B

: Zur Klein- und Groß-Schreibung im Deutschen: Probleme und Standpunkte. . Wien. Manuskript, I+103 bl., A4.
: Zur Klein- und Groß-Schreibung im Deutschen: Probleme und Standpunkte. Herausgegeben vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst. . Wien. 101 s., A5.
: Towards a diatopic approach to orthographic phenomena of European languages. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 155163
Baer, Emil, und Baur, Arthur: Šribed wien er reded!
: Die Brüder Grimm. 2013
: The cognition of spelling in children’s minds. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 421431
: Wie setzen wir die reform der rechtschreibung durch? In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 79 bis 85.
: Einige Grundsätze zum Kampf um die vereinfachte Rechtschreibung. [Zur entschliessung des deutschen germanistentags (1973).] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 74 bis 71.
Baur, Arthur: Baer, Emil.
Baur, Arthur: Praktische Sprachlehre des Schweizerdeutschen.
: 100 jahre sind wirklich genug. [Grusswort zum kongress «Vernünftiger schreiben».] In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 37 bis 39.
: Interpunktion als Markierung syntaktischer Konstruktionen. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 11 bis 22.
: Orthography and Orthodoxy in post-Soviet Russia. In: , Orthography as social action, , s. 43
: Philosophie der Schrift. .
: Rechtschreibreform und Nationalsozialismus.
: Ladinometria. Festschrift für Hans Goebl zum 65. Geburtstag. .
: Der deutsche Schreibzopf und dessen notwendige Beseitigung. .
: Cognitive aspects of upper and lower case for initial letters in German. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 287299
; ; : Zur Funktion der Groß- und Kleinschreibung beim Lesen deutscher, englischer und niederländischer Texte. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 23 bis 55.
: Das orthographische Portrait des Schülers / The orthographic portrait of the pupil. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 413420
: Gedichte.
: Rechtschreibung. Leitfaden zur deutschen Rechtschreibung.

C

: The grapheme: its position and its degree of autonomy with respect to the system of the language. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 110
de Closets, François: Zéro faute: L'orthographe, une passion française.
: Graphemics and visual word recognition. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 326340

D

: On the acquisition of the phonemic principle of spelling for learning to read and to write. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 432443
Drewitz, Ingeborg (hrsg.): vernünftiger schreiben. .
: «Vernünftiger schreiben» - ein neues verständnis kulturpolitischer initiative? In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 9 bis 11.
: Was sagt der duden zur rechtschreibreform? [Grusswort zum kongress «Vernünftiger schreiben».] In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 42 bis 47.
Duden, Konrad: Orthographisches Wörterbuch der deutschen Sprache. .
Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 22. aufl.
Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 23. aufl.
Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 24. aufl.
Duden. Die deutsche Rechtschreibung. 25. aufl.
Duden, Konrad: Die deutsche Rechtschreibung. .
Duden, Konrad: Die Zukunftsorthographie. Nach den Vorschlägen der zur Herstellung grösserer Einigung in der deutschen Rechtschreibung berufenen Konferenz erläutert, und mit Verbesserungsvorschlägen versehen. Teubner. . 95 seiten.
: Rechtschreibung. In: Encyklopädisches Handbuch der Pädagogik. . Bd. 5, s. 755 bis 767.
: Stand der orthographischen Frage 1902. [Auszug aus: Orthographisches Wörterbuch der dt Sprache. 4. aufl. Leipzig 1902. S. IIIf.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 25 bis 27.
: Einführung in die Schriftlinguistik.

E

: Zu Uta Frith Dreiphasenmodell des Lesen (und Schreiben) Lernens. Oder: Lassen sich verschiedene Modelle des Schrifterwerbs aufeinander beziehen und weiterentwickeln? / On Uta Frith’s three phase model of learning to read and to write. Or: Can different models of the acquisition of reading and writing be interrelated and further developed?. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 234247
Eisenberg, Peter, und Günther, Hartmut: Schriftsystem und Orthographie. .
: Die Schreibsilbe im Deutschen. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 57 bis 84.
: Niemand hat das letzte Wort. Sprache, Schrift, Orthographie.
: Wahrig; Grundregeln der deutschen Rechtschreibung. .
: Schreibvarianten. In: Birk/Schneider, Philosophie der Schrift, s. 11.
(hrsg.): Der Jugend zuliebe. .
: Literarische Prosa aus dem 19. Jahrhundert: orthographische und andere Veränderungen. In: Eisenberg, Der Jugend zuliebe, s. 70 bis 76.
(hrsg.): Deutsche Orthografie. .
Empfehlungen und Hinweise für die Schreibweise geographischer Namen.
: Entwurf eines an kommunikativen bedürfnissen orientierten sprachunterrichts. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 93 bis 106.
: Googlemetrie?! Versuch einer quantitativen Erfassung der Akzeptanz von Orthographiereformen (Deutsch, Französisch, Rumänisch). In: Blaikner-Hohenwart, Ladinometria, s. 43 bis 60.
Eroms, Hans-Werner, e. a.: Die Rechtschreibreform. Pro und Kontra.
Ewald, Petra, und Sommerfeldt, Karl-Ernst: Beiträge zur Schriftlinguistik.
: Nerius, Dieter.

F

: Zur Dekodierung individueller Handschriften
On decoding handwritten texts.
In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 143154
: Wie lernen Kinder Lesen und Schreiben? – Aspekte einer pädagogischen Fragestellung / How do childrens learn to read and write? – Aspects of a pedagogical problem. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 444462
: Die deutsche rechtschreibung.
: Psychologische Aspekte oes orthographischen Wissens: Entwicklung und Entwicklungsstörung
Psychological aspects of orthographic skills: development and disorder.
In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 218233

G

: The graphic elements of German written language. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 4379
: Syngrapheme an und in Wortformen. Bindestrich und Apostroph im Deutschen. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 85 bis 110.
Gallmann, Peter, und Sitta, Horst: Die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung
Gallmann, Peter, und Sitta, Horst: Die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung
; ; : Augenbewegungen und Substantivgroßschreibung. Eine Pilotstudie. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 111 bis 135.
: Die richtigkeit der rechtschreibung. Einführung in den stand der rechtschreibreform. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 18 bis 35.
: Es gibt keinen Kuß mehr.
, : Phonologically plausible errors: Implications for a model of the phoneme-grapheme conversion mechanism in the spelling process. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 300325
Grass, Günter: Grimms Wörter.
: Rechtschreibung im 19. Jahrhundert. [Auszug aus: Geschichte und Leistung des Dudens. Mannheim (1968)] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 18 bis 25.
Grimm, Jacob, und Grimm, Wilhelm: Deutsches Wörterbuch.
: Was the alphabet discovered or invented? On the alleged common processes in speech and writing. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 248261
: Eisenberg, Peter, .
: Entwicklungs- und sprachpsychologische Begründung der Notwendigkeit spezifischer Methoden für den Erwerb der Schriftsprache bei sprachentwicklungsgestörten, lernbehinderten und hörgeschädigten Kindern / On the necessity of specific methods for teaching written language to language-developmental-disturbed, learning-disabled and hearing-impaired children – arguments from developmental psychology and psycholinguistics. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 354382
Güthert, Kerstin: Herausbildung von Norm und Usus Scribendi im Bereich der Worttrennung am Zeilenende (1500-1800).

H

: Die Lesbarkeit der Kleinschreibung.
Habermann, Mechthild, e. a.: Wortschatz und Orthographie in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Horst Haider Munske zum 65. Geburtstag. .
: Nervöse Zone. Politik und Journalismus in der Berliner Republik.
: Schrift und sprachliche Identität. Zur konnotativen Funktion von Schriftzeichen und Orthographien. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 137 bis 162.
: Lautung und Schreibweise. [Auszug aus: Didaktik der deutschen Sprache. Stuttgart 1972, s. 178.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 8.
: Heutige Situation der deutschen Orthographie. [Auszug aus: Didaktik der deutschen Sprache. Stuttgart 1972, s. 181f.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 31.
: From morph to morpheme: The psychologist gaily trips where the linguist has trodden. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 197217
: Kleinschreibung in der praxis. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 85 bis 93.
: How to spell the vernacular: a multivariate study of Jamaican e-mails and blogs. In: , Orthography as social action, , s. 325
: Zu strukturellen Besonderheiten graphischer Wortsegmente. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 163 bis 177.
Horobin, Simon: Does spelling matter? 2013
: Großschreibung als Zusatzkennzeichen. [Auszug aus: Großschreibung oder Kleinschreibung? Bausteine zu einem selbständigen Urteil.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 9.

I

Ickler, Theodor: Die sogenannte Rechtschreibreform. .
Ickler, Theodor: Das Rechtschreibwörterbuch. .
Ickler, Theodor: Regelungsgewalt. .
nachgef. Ickler, Theodor: Normale deutsche Rechtschreibung. .
Ickler, Theodor: Rechtschreibreform in der Sackgasse.
Ickler, Theodor: Falsch ist richtig. Ein Leitfaden durch die Abgründe der Schlechtschreibreform.
Illauer, Wolfgang, e. a.: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt. .

J

: Der gegensatz zwischen herrschender rechtschreibung und sprachrichtigkeit und seine folgen in schule, beruf und familie. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 53 bis 65.
: Wie man unseren Kindern das Lernen vermiest. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 32 bis 35.
e. a.: Orthography as social action.
: Transcription in practice: nonstandard orthography. In: , Orthography as social action, , s. 203
: Schreiben in Gedankenschnelle – Wegleite durch eine Terra Incognita der Graphematik / Writing as quick as thought – itinerary through a terra incognita of graphematics. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 105123
: Orthography, publics and legitimation crisis: The 1996 reform of German. In: , Orthography as social action, , s. 21

K

Kaiser, Markus: Formen der Transvergesellschaftung als gegenläufige Prozesse zur Nationsbildung in Usbekistan. Forschungsschwerpunkt Entwicklungssoziologie, working papers. Nr. 334. Bielefeld. . 31 seiten, A4, issn 0936-3408. www.uni-bielefeld.de/sdrc/publications/working_papers/wp334.pdf
Eine aktive Sprachpolitik zur Schaffung eines türkischen Raumes ist ein weiterer Faktor einer vorangetriebenen Transvergesellschaftung. In Istanbul wurde im Jahr 1991 auf einem ‚Symposium der zeitgenössischen türkischen Alphabete’ von Vertretern der türkischen Nationen (meist Sprachwissenschaftler) ein gemeinsames Türkisch-Alphabet mit 34 Buchstaben in lateinischer Schrift erarbeitet.
: Ein Jahrhundert Reformen der französischen Orthographie.
: Eine Lernstörung voller Rätsel. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 44 bis 50.
: Über die zwänglerische Befolgung sprachlicher Normen. In: Eisenberg, Der Jugend zuliebe, s. 77 bis 87.
: Emotion oder Wissenschaft? In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 9 bis 12.
Klopstock, Friedrich Gottlieb: Fon der Schreibung des Ungehörten. .
Klute, Wilfried: Orthographie und Gesellschaft. Materialien zur Reflexion über Rechtschreibnormen. .
: Rechtschreibung als Kode im Prozeß schriftlicher Kommunikation. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 7f.
: Anhang: Dokumente zur Rechtschreibgeschichte. [Textproben von 1545, 1605, 1733, 1809, 1848, 1854.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 88 bis 92.
: Die Beine des Walfischs und die heiß ersehnten Kartoffeln; Erich Kästners Emil und die Detektive und die Neue Rechtschreibung. In: Eisenberg, Der Jugend zuliebe, s. 88 bis 94.
: The term ‘grapheme’ in the history and theory of linguistics. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 8096
: Die wundersamen Mären vom «silbentrennenden h». Versuch einer rationalen Rekonstruktion. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 179 bis 227.
Kopke, Wolfgang: Rechtschreibreform und Verfassungsrecht. Schulrechtliche, persönlichkeitsrechtliche und kulturverfassungsrechtliche Aspekte einer Reform der deutschen Orthographie. Mohr Siebeck, Tübingen. . XII, 452 s., isbn 3-16-146524-5 Details.
Die vorliegende Arbeit wurde im Sommersemester 1995 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena als Dissertation vorgelegt. […] Die rechtzeitige Fertigstellung wäre nicht möglich gewesen ohne die großzügige Unterstützung meines Doktorvaters, Prof. Dr. Rolf Gröschner, der die Bearbeitung dieses Themas von den ersten Entwürfen an dialogisch begleitet […].
: Die rechtschreibreform in Dänemark. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 113 bis 137.
neu : Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt. .
Krieger, Hans: Der Rechtschreibschwindel.
: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt.
Kuhlmann, Heide: Orthographie und Politik.
Kunze, Reiner: Die Aura der Wörter.
: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt.

L

Laher, Ludwig: Ixbeliebige Wahr-Zeichen? Über Schriftsteller-"Hausorthographien" und amtliche Regel-Werke.
Landmann, Michael: Neugestaltung der hebräischen Schrift. Bouvier. Bonn. . 222 s., tab., 8°, isbn 3-416-01353-0.
Landmann fordert zur Reform des hebräischen Alphabets auf, weil er überzeugt ist, daß das Schrift-System, wie es gegenwärtig in Israel benützt wird, dem geistigen Fortschritt und der Wohlfahrt der Nation nur hinderlich sein kann. (James M. Marchand im vorwort)
Langhans, Jürgen: Wir schreiben für die, die lesen. Kritisch-satirischer Aufsatz zur Rechtschreibreform. Libri BoD. [Karlsruhe]. . Isbn 3-8311-0735-1.
Das Büchlein wendet sich an alle, die von der Rechtschreibreform nur den „Tollpatsch" oder das „ss" kennen und die daher dieser Reform bisher kaum Aufmerksamkeit geschenkt haben oder ihr wohlwollend gegenüberstehen. Es wendet sich aber auch an die Reformer selbst, die der Einheit der deutschen Schriftsprache keinen guten Dienst erwiesen und ein unverantwortliches beispielloses Schreibchaos angerichtet haben.
Leiss, Elisabeth, und Leiss, Johann: Die regulierte §chrift (Schrift). Plädoyer für die Freigabe der Rechtschreibung.
Lindauer, Thomas, und Sturm, Afra, und Schmellentin, Claudia: Die Neuregelung der deutschen Rechtschreibung
: Gescheiterte Rechtschreibreformen in der Schweiz. Die Geschichte der Bemühungen um eine Reform d dt Rechtschreibung in der Schweiz von 1945 bis 1966. Theorie und Vermittlung der Sprache. Hrsg.: Gerhard Augst, Rudolf Beier. Bd. 22. Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main. . 511 s. Zugl.: Zürich, univ., diss. Isbn 3-631-48834-3.
Ludwig, Claudia, und Pfeiffer, Karin: Der große »Blöff«.

M

: Dehnung und Schärfung in der deutschen Orthographie. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 229 bis 249.
: Deutsche Rechtschreibung. .
: Deutsches Wörterbuch. Rechtschreibung, Grammatik, Stil, Worterklärungen, Abkürzungen, Aussprache, Geschichte des deutschen Wortschatzes.
: Rechtschreibreform und Nationalsozialismus.
: Großschreibung oder Kleinschreibung?. .
: Über die pädagogische Chance orthographischer Differenzen. In: Eisenberg, Der Jugend zuliebe, s. 49 bis 52.
Mayr, Sabine: Grammatikkenntnisse für Rechtschreibregeln? Drei deutsche Rechtschreibwörterbücher kritisch analysiert. .
: Romanische Schriftsysteme im Vergleich: Französisch und Spanisch. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 251 bis 265.
Mentrup, Wolfgang, e. a.: Zur Reform der deutschen Orthographie. 1978
Mentrup, Wolfgang, e. a.: Die Groß- und Kleinschreibung im Deutschen und ihre Regeln. Historische Entwicklung und Vorschlag zur Neuregelung.
Mentrup, Wolfgang: Rechtschreibreform in der Diskussion. Wissenschaftliche Arbeitstagung zur deutschen Orthographie, Mannheim, Mai 1979.
Mentrup, Wolfgang: Die gemäßigte Kleinschreibung.
Mentrup, Wolfgang (hrsg): Materialien zur historischen entwicklung der gross- und kleinschreibungsregeln.
Mentrup, Wolfgang: Wann schreibt man groß, wann schreibt man klein?
Mentrup, Wolfgang: Stationen der jüngeren Geschichte der Orthographie und ihrer Reform seit 1933.
: Das aufgespießte argument – oder ich habe liebe genossen. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 82f.
Mohn, Reinhard: Rechtschreibreform. In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 13 bis 18.
: Die «wiesbadener empfehlungen» sind die richtige mitte. [Grusswort zum kongress «Vernünftiger schreiben».] In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 40 bis 41.
: Zum historischen Verhältnis von Sprache und Schreibung. [Auszug aus: Rechtschreibung und Sprache; von den Prinzipien der deutschen Orthographie.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 10f.
: Frühe orthographische Regelungen. [Auszug aus: Rechtschreibung und Sprache; von den Prinzipien der deutschen Orthographie.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 11 bis 16.
: ß. Ein Buchstabe wird vermisst.
: Habermann, Mechthild.
: Entwicklung der Duden-Orthographie im 20. Jahrhundert. [Auszug aus: Wandlungen in Sprache und Gesellschaft im Spiegel des Dudens. 1972.] In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 27 bis 31.
: Orthographie als Sprachkultur. Peter Lang, Frankfurt. . VIII, 336 s., br., DM 69,—, isbn: 3-631-31142-7. Details.
: Die Rechtschreibreform. Pro und Kontra. .
: Die angebliche Rechtschreibreform.
: Lob der Rechtschreibung. .

N

: Habermann, Mechthild.
: Die Graphematik des Deutschen. .
: Zur Bestimmung und Differenzierung der Prinzipien der Orthographie / On the definition and differentiation of the principles of orthography. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 1124
: Normiertheit und Veränderung in der deutschen Orthographie. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 267 bis 281.
Nerius, Dieter, und Ewald, Petra: Beiträge zur deutschen Orthographie.
: Eingabe an den Bundestag (1970). In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 64 bis 71.
: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt.
: Frakturschrift und Purismus – eine unheilige Allianz. Die Re-Ideologisierung von Schriftarten im 21. Jahrhundert. In: Birk/Schneider, Philosophie der Schrift, s. 183.
: Sprache oder Was den Mensch zum Menschen macht.

O

Osterwinter, Ralf: Die Rechtschreibreform (1996/1998) in Pressetexten. Eine kritische Analyse der Agentur-Orthographie und ihrer Umsetzung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

P

Pacolt, Ernst, e. a.: Beiträge zur Erneuerung der deutschen Rechtschreibung.
: Die reform der deutschen rechtschreibung ist unerläßlich. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 129 bis 131.
Pacolt, Ernst, e. a.: Zur Reform der deutschen Orthographie.
: Orthographic skills in the hearing-impaired. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 341353
: Graphematiκ und Phonematiκ im Elsass oder: Der Kampf um eine elsässische Orthographie
Alsatian orthography.
In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 124142
Piel, Edgar: Fast niemand will die Rechtschreibreform. Bericht über eine demoskopische Sondierung. In: Eroms, Die Rechtschreibreform; Pro und Kontra, s. 165 bis 172
: Die Autonomie der Graphematik in historischer Sicht
The autonomy of graphemics from historical point of view.
In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 97104
: Geschichte der deutschen Sprache. .
: Rechtschreibreform und ihre Auswirkungen auf Nachschlagewerke. In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 19 bis 21.

R

Rädle, Karin: Groß- und Kleinschreibung des Deutschen im 19. Jahrhundert. Die Entwicklung des Regelsystems zwischen Reformierung und Normierung.
: Nochmals zum Status der Prinzipien in der Orthographie. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 283 bis 296.
Regeln für die deutsche Rechtschreibung und Wörterverzeichnis.
: Encyklopädisches Handbuch der Pädagogik.
: Grundsätze der Vermittlung und Erlernung der Orthographie in der Schule der DDR / Principles of the teaching and learning of orthography in the schools of the German Democratic Republic. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 383394
Rock, Zé do: jede sekunde stirbt ein nichtraucher: a lexikon üba vorurteile un andre teile.
: Geschichte der deutschen Sprache. .
: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt.
Ruge, Nikolaus: Aufkommen und Durchsetzung morphembezogener Schreibungen im Deutschen 1500-1770.
: Sägen am Stuhl des »Tronfolgers«; zur orthographischen Modernisierung von Klassikerausgaben des Reclam Verlags. In: Eisenberg, Der Jugend zuliebe, s. 104 bis 117.
: Neue Rechtschreibung. Flugblatt. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 84 bis 87.
Ruprecht, Arndt: Leichter lesen – freier schreiben. In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 22 bis 34.
: Breaking the spelling barrier: The reconstruction of pronunciation from orthography in historical linguistics. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 164178

S

: Orthography and lexical access. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 262286
: Deutsch. Eine Sprache wird beschädigt.
: Orthography as practice: a Pennsylvania German case study. In: , Orthography as social action, , s. 177
: Birk, Elisabeth 2009.
: Züritüütsch. Säit me soo oder andersch? Dialäkt zum Naaschlaa wien im Wörterbuech. Schobinger-Verlag, Zürich. . 195 s.
: Orthography as social action: Scripts, spelling, identity and power. In: , Orthography as social action, , s. 1
: Orthography as literacy: how Manx was “reduced to writing”. In: , Orthography as social action, , s. 161
: Zur Reform der deutschen Rechtschreibung, ein Kompromißvorschlag.
: Ewald, Petra.
: Whos punctuating what? Sociolinguistic variation in instant messaging. In: , Orthography as social action, , s. 289
Störig, Hans Joachim: Abenteuer Sprache. Ein Streifzug durch die Sprachen der Erde. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München. . 399 s., abb., tab., kartoniert/paperback, isbn: 3-423-30863-X.
(herausgeber): Rettet die deutsche Sprache. .
Stenschke, Oliver: Rechtschreiben, Recht sprechen, recht haben – der Diskurs über die Rechtschreibreform. .
: Gibt es ein graphematisches Teilsystem der Sprache? Die Großschreibung im Deutschen. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 297 bis 320.
Stetter, Christian: Zu einer Theorie der Orthographie. .
Stommel, Axel, und Stommel, Margot: Betong oder die orthografische Standortsicherung. .
Strobel-Köhl, Michaela: Die Diskussion um die "ideale" Orthographie. Das Beispiel der "Kreolsprachen" auf französischer Basis in der Karibik und des Französischen im 16. und 20. Jahrhundert. 1994

T

: Verteidigung der Großbuchstaben. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 55 bis 58.
: Wirtschaftliche Auswirkungen einer Rechtschreibreform. In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 35 bis 38.

U

Unseld, Siegfried: Großschreibung oder kleinschreibung? Plädoyer zu einem Denkproblem. In: Martens, Großschreibung oder Kleinschreibung?, s. 35 bis 63.

V

e. a.: Spelling and identity in the Southern Netherlands (1750–1830). In: , Orthography as social action, , s. 135

W

: Wandlungen im Normverständnis. In: , Orthographie und Gesellschaft, , s. 39 bis 42.
Wahrig. Die deutsche Rechtschreibung.
Schweizer Wahrig. Die deutsche Rechtschreibung.
: Grundsätzliche ziele der reform von sprachnormen. In: Drewitz, vernünftiger schreiben, , s. 65 bis 79.
Weisgerber, Leo: Die Verantwortung für die Schrift.
Werner, Otmar: Probleme der Graphie.
: Reclamation, revalorization and re-Tatarization via changing Tatar orthographies. In: , Orthography as social action, , s. 65
: Rechtschreibreform und Öffentlichkeit in Österreich zwischen 1986 und 1994. .
: Schrift und die Modularität der Grammatik. In: Eisenberg/Günther, Schriftsystem und Orthographie, , s. 321 bis 339.
: Zur Reform der deutschen Orthographie.
: The role of the affective filter on the level of orthography. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 395412
Wolf, Notker: Worauf warten wir?

Z

: Zur Schreibung von Fremdwörtern im Deutschen – Probleme der Regelformulierung / On the spelling of foreign words in German problems of rule formulation. In: , New trends in graphemics and orthography, , s. 179196
Zabel, Hermann: Widerworte — "Lieber Herr Grass, Ihre Aufregung ist unbegründet".
Zemb, Jean Marie: Für eine sinnige Rechtschreibung. .
: Planning Chinese Characters. Reaction, Evolution or Revolution? .
: Sprache in Zeiten ihrer Unverbesserlichkeit.