Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

willkommenstichwort → s
nachgeführt 2018-8-18

s

Grundregel

Es gibt 3 arten von s-lauten:

Nicht mehr gebräuchlich: unterscheidung von normalem (langem) ſ und schluss-s (z. b. in ausſchließen). In fraktur-texten wird das ſ meistens verwendet. Neuere wörterbücher (in antiqua) mit ſ: ost-duden 1951, Mackensen 1968

In der Schweiz wird ß in der schule nicht gelehrt und durch ss ersetzt.

Sonderregel: stammprinzip

haus (nicht hauss/hauß wegen häuser), preis (preise); analog zu tag (aussprache tak, aber tages)

Sparschreibung

kurzwörter: was, das, des (aber dessen), es, bis; analog zu hat (aber hatte), in, drin (aber innen, drinnen), im, zum, man

endsilbe nis: zeugnis (aber zeugnisse)

Ausnahme: fremdwörter

bus (aber busse), atlas (aber atlasse)

Verweise

stichwort

ß

das

extern

Wikipedia, artikel «Adelungsche s-Schreibung»

Wikipedia, artikel «Heysesche s-Schreibung»

typografie.info-wiki, artikel «Langes s»